Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Schlossgefängnis / © www.fotograf-barmstedt.de (Zeller, Artur)

Unterstützung und Hilfen für Unternehmen

nformationen zu den Finanzhilfen Unterstützung und Hilfen für Unternehmen in Schleswig-Holstein

Die Wirtschaftsförderung für Barmstedt und Umland hat eine einige Information mit dazugehörigen Verlinkungen zu Ansprechpartnern/innen für unsere Unternehmen und Selbstständige rund um das Corona-Virus zusammengestellt.

Info-Schreiben

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernehmen können.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Gerne hilft Ihnen unsere Wirtschaftsförderin weiter!

____________________________________________________________________________________________________

Handreichung für Geschäfte

Gültig ab sofort

Regelungen in Kürze zusammengefasst

 

  1. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur allein, in Begleitung von im selben Haushalt lebenden Personen und einer weiteren Person gestattet. Kontakte zu anderen Personen sind auf ein absolutes Minimum zu reduzieren und es ist ein Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten.

ð  auf die Einhaltung der Abstandsregeln achten und ggf. Markierungen anbringen, auch für evtl. Warteschlangen

ð  nur Einzelpersonen bzw. max. 2-3 Personen als „Gruppe“ zulassen

 

  1. 2.       Kund*innenzahl / Kontrollkraft:

-        Beschränkung der Kund*innenzahl auf max. 1 Person je 10 m² Verkaufsfläche im Ladengeschäft

-        Vereinzelungsmöglichkeit wartender Kund*innen vor der Tür

-        bei Ladengeschäften mit über 200 m² Verkaufsfläche muss die Einhaltung der Auflagen durch mindestens eine Kontrollkraft überwacht werden, ab 600 m² Verkaufsfläche ist mindestens eine weitere Kontrollkraft erforderlich.

 

  1. 3.       Hygienestandards:

-        Es wird empfohlen, dass das Verkaufspersonal eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt und am Verkaufstresen und/oder im Kassenbereich durch einen „Spuck-Schutz“ (Glas- oder Plexiglas-Scheibe o.ä.) vor Ansteckung geschützt wird. Auch für Kundinnen und Kunden wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen.

-        Berührungen (Händeschütteln oder Umarmungen) sind zu vermeiden.

-        Geniest oder gehustet werden darf nur in die Armbeuge oder ein Taschentuch.

-        Hände sind vom Gesicht fernzuhalten.

-        Das Verkaufspersonal muss sich regelmäßig und ausreichend lange die Hände mit Wasser und Seife waschen.

-        Der Verkaufsraum ist regelmäßig gut durchzulüften.

Handreichung Merkblatt

Kreisverwaltung Pinneberg

Fachdienst Gesundheit

________________________________________________________________________________________

Vielen Dank für Eure/Ihre Hilfe!

Natascha Gerlspeck

Wirtschaftsförderung

Großes Bild anzeigen
Natascha

Telefon: 04123/681-105

Mobil: 0162 1014727

E-Mail: n.gerlspeck@stadt-barmstedt.de